Brandschutzrollos

Brandschutzrollos als Sonnenschutz

Wer Brandschutzrollos als kombinierte Sonnenschutzlösung sucht, sollte differenzieren zwischen

  1. Rauchschutzrollos
  2. Brandschutzrollos
  3. Rollos, die brandgeschützt nach DIN 4102 B1 sind
  4. Rollos, die nicht brennbar nach DIN 4102 A2 sind.

Rollos B1

Diese Brandklasse ist die am häufigste. Rollos, die schwer entflammbar nach DIN 4102 B1 sind, werden in öffentlichen Bauten, Verwaltungen, Hotels, der Gastronomie und lt. Hochbaurichtlinie eingesetzt. Die Schwerentflammbarkeit des innenliegenden Sonnenschutzes als Rollo, Jalousie oder Markise ist gängig und ausreichend. Sei denn, der Brandschutzgutachter verlangt für Teilbereiche eine höhere Stufe des Brandschutzes.

Rollos in A2 nicht brennbar

Nicht brennbare Rollos nach DIN 4102 A2 bedeuten oftmals nur die Behänge. D.h. es ist abzuwägen, ob eine Anfordernis auch an den Bedienelementen und Endkappen der Aluminiumteile als A2- Brandschutzauflage besteht, oder ob der Feuerschutz nur für den Rollobehang A2 oder Rollostoff A2 besteht. Unser Textilscreens SK20 ist nicht brennbar nach DIN. Desweiteren gibt es unifarbene Glasfasergeweber als nicht brennbarer Sonnenschutz.