Schallschutz-Rollo

zur Verbesserung der Raumakustik Brandschutz

in Großraumbüros, Callcenter, Schulen- & Kitas

Schallschutzrollo
Schallschutz-Rollo

Wozu braucht man denn eigentlich ein Schallschutz-Rollo? Gute Akustik hört man nicht, schlechte sofort. Personen, die sich in Räumlichkeiten mit starkem Wider-hall und schlechter Raumakustik aufhalten, empfinden Gespräche bzw. Telefonate bereits nach kurzer Zeit als anstrengend und ermüdend. Der Streßpegel steigt. Anders als die Augen, können wir unsere Ohren nicht verschließen. Sie sind dauerhaft allen Geräuschen in unserer Umgebung ausgesetzt. Und der Lärm bleibt nicht vor der Tür. Ob in der Werkhalle oder im Großraumbüro, im Restaurant oder in der Schule – jeder Raum hat ein eigenes akustisches Klima. Dieses muß individuell angepasst werden, um eine ruhige und damit positive Atmosphäre zu schaffen.

Vertikaljalousien

Rollo

Icon: Wabenplissee

Flächenvorhang


Schallschutz im Büro

Großraumbüros werden aus Kostengründen zunehmend mehr der Standard. Abgetrennte Sprechkabinen sind in teuren Citylagen schon mal eine akustische „Ruheoase“. Komfortable Einzelbüros verstehen sich als „Luxus“. Daher sind Großraumbüros mit Verglasungen und Betonwänden einem sehr starken Widerhall ausgesetzt. SOLARMATIC´s zertifizierte Schallschutz-Rollos und Akustikpaneele entkräften nachweislich den Widerhall zwischen 60-90 %.

Produktempfehlungen:

Akustikrollo
Akustikrollo

 


In Räumen mit hohem Geräuschaufkommen, durch viele Menschen oder Maschinen, wird der Lärm oft zur Belastung. Ist der Lärmpegel zu hoch, kann das zu immensen körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen führen. Gesundheitsschäden, Konzentrationsschwäche und Nervosität sind die Folge. Eine lärmgeschützte Umgebung senkt die Stressfaktoren und steigert das Wohlbefinden. Das richtige SOLARMATIC®-Schallschutzgewebe löst Ihr Lärmproblem und sorgt für ungestörte Entfaltung und Leistungsfähigkeit in jedem Raum. SOLARMATIC®-Akustikgewebe absorbieren bis zu 95 % den Widerhall. Die umfangreiche Farbpalette von SOLARMATIC®-Schallschutz-Rollo vereinen dekorative Gestaltungselemente mit innovativer Technik in der modernen Glasarchitektur.

Das Thema Schallschutz, ist ein Problemfeld des Bauens, das nicht sichtbar oder greifbar ist, aber dennoch viel Ärger bereitet und die Nutzung eines Gebäudes sehr beeinträchtigen kann. Veraltete Normen, schlechte Planung und Fehler bei der Ausführung führen oft zu Schallschutzmängeln, die nur durch aufwändige Messungen und Gutachten erfasst, in teuren Prozessen behandelt und kostspielig saniert werden können.

horizontales Schallschutzrollo
horizontales Schallschutzrollo

Akustisch harte Baumaterialien, wie z. B. Glas, Stahl oder Beton bzw. Einrichtungen aus glatten Kunststoffen tragen zu einer schlechten Raumakustik bei. Die Länge der Nachhallzeit beeinflusst die Qualität der Raumakustik. Lange Nachhallzeiten werden als unangenehm empfunden. Die umfangreiche Farbpalette von SOLARMATIC®-Schallschutzrollos vereinen dekorative Gestaltungselemente mit innovativer Technik in der modernen Glasarchitektur.

Aufgrund der modernen Glasarchitektur wird die „Schwachstelle Glas“ in lichtdurchfluteten Bereichen zum Problem. Die Lösung sind verfahrbare Systeme mit hochabsorbierenden SOLARMATIC®-Geweben, welche nachhaltig zur Optimierung der Raumakustik beitragen. Zudem können sie gleichzeitig als Blendschutz oder Sonnenschutz genutzt werden.

Typische Anwendungssysteme sind: verfahrbare Akustiksegel, verschiebbare oder starre Akustikpaneele, Akustikrollos, Akustiklamellen usw.. SOLARMATIC® entwickelt diese mit Geweben, die schwer entflammbar, nicht brennbar oder verschiedene Transparenzstufen bis hin zur Verdunkelung haben. Alle SOLARMATIC®-Akustikgewebe sind zertifiziert und bautechnisch geprüft.

Doch auch innenliegenden Anlagen kommt eine ständig wachsende Bedeutung als Sicht-, Licht- und Blendschutz zu. Kein Wunder, eröffnet doch der innenliegende Sonnenschutz eine Vielfalt von neuen Perspektiven. Er ist variabel, vom Nutzer individuell regulierbar und trägt als Nebeneffekt zur Verbesserung der Raumakustik bei. Zudem findet er immer mehr Beachtung als gestalterisches Element.


Akustik-Rollo in anderen Ländern…

In Skandinavien ist das Akustik-Rollo mit schallabsorbierenden Textilien an der „Schwachstelle Glas“ schon seit Jahren „Standard“. Sie finden vorrangig Anwendung in großen Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, wie z. B. Schulungsräume, Callcenter, Konferenzsäle, Großraumbüros, Restaurants, aber auch im „Home-Bereich“ zum Beispiel am Piano.


Raumakustik mit einem Rollo spürbar verbessern

Ein 28 Quadratmeter großer, moderner Besprechungsraum mit Wintergartencharakter wurde zur Erreichung eines effektiven Hitze- und Blendschutzes, aber auch um die sehr schlechte Akustik des Raumes zu verbessern, mit Duette-Fixê ausgestattet. Boden, Wand und Decke waren, wie in der modernen Architektur bevorzugt, mit Glas, Metall und einer Steinwand gestaltet. Diese schallharten Oberflächenmaterialien bewirken einen verstärkten Halleffekt, der sich negativ auf die Sprachverständlichkeit im Raum auswirkte. Allein durch die Ausstattung, mit Duette-Fixê konnte im Bereich des hochfrequenten Spektrums die „optimale Nachhallzeit“ erreicht werden. Die Sprachverständlichkeit und Aufenthaltsqualität im Raum verbesserten sich drastisch.

Die Wechselwirkung zwischen der akustischen Ausstattung eines Raums, dem vorhandenen Geräuschpegel und den Menschen, die dort kommunizieren, beschreibt der sogenannte Lombard-Effekt. Man passt seine Sprachleistung intuitiv dem Hören der eigenen Stimme an – was jeder vom  Tragen von Kopfhörern bzw. Gehörschutz kennt. In einem belebten Foyer oder Klassenraum, in dem viele Schüler reden, heben die Stimmen sich kontinuierlich und „schaukeln“ sich gegenseitig hoch. Unbewusst wird lauter und mit höherer Sprachfrequenz gesprochen. In Räumlichkeiten mit  schallreflektierenden harten Baustoffen, wie Glas oder Beton, nimmt die Sprachverständlichkeit demnach kontinuierlich ab, je mehr bzw. je lauter dort gesprochen wird. Entdeckt hat diesen Effekt der französische Wissenschaftler Étienne Lombard. Der Effekt lässt sich jedoch auch umkehren – durch die Verwendung von schalldämmenden Materialien und einer Verkürzung der Nachhallzeit. Man spricht automatisch leiser.

Acousticsrollo
Acousticsrollo

Schallschutz-Rollo als Empfehlung

Wissenschaftlich begleitet und begutachtet wurde dies vom renommierten Ingenieurbüro Prof. Dr. Hauser. Diese messtechnischen Ergebnisse zeigen eindeutig, dass die extrem hohe Nachhallzeit im Raum, drastisch reduziert wird. Die Sprachverständlichkeit war vorher stark beeinträchtigt. Vom Fraunhofer IBP wurde die akustische Wirkung innenliegender Sonnenschutzsysteme in einer umfangreichen Studie geprüft. Bestnoten erhielt dabei Duette 64 Architelle Semi-Opaque mit einem Schallabsorptionsgrad von W=0,45 MH und Schallabsorptionsklasse D. Besonders im Bereich der Mitte- und hochfrequenten Töne werden gute bis sehr gute Absorptionswerte erzielt.